Farbgel-Spray im Test – Täter sicher mit Farbe abschrecken

Bei steigender Kriminalitätsrate ist es nicht verkehrt sich nach neuen Maßnahmen umzusehen, um sich selbst und die eigene Familie zu schützen. Eine 100% legale Alternative zum bekannten Pfefferspray sind Farbgel-Sprays, das wir heute einer Kurz-Test-Vorstellung unterziehen.

Leichte Bedienung

Beim Farbgelspray handelt sich um ungiftige und leicht bedienbare Sprays, die bequem in der Jackentasche, Handtasche, im Auto oder auch an der Hose mit dem enthaltenen Metallclip getragen werden können. Im Gegensatz zum Pfefferspray wird bei dem Farbgel-Spray eine nur sehr schwer zu entfernende rote Farbe herausgesprüht.

Täter hat rote Farbe im Gesicht

Dadurch wird der potenzielle Angreifer nicht nur abgeschreckt, sondern zudem sicher gekennzeichnet. Dies erlaubt eine eindeutige Identifizierung und erschwert dem Täter die Flucht. Geeignet sind diese Sprays praktisch für jedermann, egal ob Schüler, Taxifahrer, Reisender, Ladenbesitzer oder Jogger.

In England einzige legale Alternative zum Abwehrspray

Farbgel-Sprays haben in der Regel eine Reichweite von 4 Metern und sind aufgrund ihrer geringen Maße von 8-9 Zentimetern Höhe und 3-4 cm Durchmesser gut versteckbar. In einigen Ländern wie beispielsweise dem Vereinigten Königreich sind Pfeffersprays als Waffen klassifiziert – das Farbgel-Spray ist hier als legale Alternative besonders hervorzuheben.

Keine schädlichen Chemikalien

Es enthält zudem keine schädlichen Chemikalien und ist relativ sicher für die Augen. Dem Angreifer entstehen somit keine bekannten gesundheitlichen Schäden. Kaufen kann man das Farbspray neben einer großen Pfefferspray-Auswahl bei www.Pfefferspray-Versand.de.